GKV-Förderpreis

Seit 2001 vergibt der GKV jährlich seinen mit 5.000 € dotierten Förderpreis an die zehn bundesbesten Absolventen der Ausbildung zum/zur Verfahrensmechaniker/in. Neben dem Preisgeld und einer entsprechenden Urkunde erhalten die Förderpreisträger ein Jahresabonnement der Zeitschrift „Kunststoffe“ und werden in den „Club der Besten“ aufgenommen.

Neben den ehemaligen Auszubildenden werden auch deren Ausbildungsunternehmen sowie die zuständige Berufsschule für ihr Engagement ausgezeichnet.

Die diesjährigen Förderpreisträger sind:

1. Platz

Benedikt Hiller, REHAU AG + Co, Rehau

2. Platz

Felix Gelle, Kunststofftechnik Bernt GmbH, Kaufbeuren

Katharina Obermeier, Bayerische Motoren Werke AG, Werk Landshut

Leah Schmidt, WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen

Jessica Pemp, REHAU AG + Co

Korbinian Wallinger, Gerresheimer Regensburg GmbH Medical Systems, Wackersdorf

3. Platz

Felix Schnalle, Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH, Halle (Saale)

Christopher Baum, Thüringische Weidmüller GmbH, Wutha-Farnroda

Axel Philippin, Ensinger GmbH, Nufringen

Alexander Bienert, Kiba Kirsebauer GmbH, Lüdenscheid

(Da die Ergebnisse sehr eng beieinander lagen, wurden in diesem Jahr mehrere zweite und dritte Plätze vergeben.)

Die Meldung der Bundesbesten erfolgt in der Regel über die Deutsche Industrie- und Handelskammer, dennoch können sich Unternehmen und Auszubildende gerne direkt an den GKV wenden unter susanne.krueger[at]pro-kunststoff.de.

Weiter zu kai (Kunststoff-Ausbildungs-Initiative)

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!