GKV-Förderpreis

Seit 2001 vergibt der GKV jährlich seinen mit 5.000 € dotierten Förderpreis an die zehn bundesbesten Absolventen der Ausbildung zum/zur Verfahrensmechaniker/in. Neben dem Preisgeld und einer entsprechenden Urkunde erhalten die Förderpreisträger ein Jahresabonnement der Zeitschrift „Kunststoffe“ und werden in den „Club der Besten“ aufgenommen.

Neben den ehemaligen Auszubildenden werden auch deren Ausbildungsunternehmen sowie die zuständige Berufsschule für ihr Engagement ausgezeichnet.

Die diesjährigen Förderpreisträger sind:

1. Platz

Bastian Roidl, Gerresheimer Regensburg GmbH, Wackersdorf

2. Platz

Lukas Maier, Gerresheimer Regensburg GmbH,  Wackersdorf

Andreas Nefzger, REHAU AG + Co, Feuchtwangen

Björn Michael Hill, Continental Automotive GmbH, Babenhausen

David Plass, Wavin GmbH, Twist

Bibiana Martin, Georg Schlegel GmbH & Co. KG, Dürmentingen

3. Platz

Fabian Himbert, Festo Polymer GmbH, St. Ingberg

Marco Walter, Werk REHAU AG + Co, Rehau

Frederic Hoops, Airbus Operations GmbH, Stade

Marius Wissing, Bischof + Klein Holding SE & Co. KG, Lengerich


Sonderpreis für bundesbeste ihrer Fachrichtung

Verfahrensmechaniker Kunststoff- und Kautschuktechnik

Philipp Walerij Huck, Glaskeil Kunststoffe GmbH + Co KG, Würzburg

Tobias Adam, Müller+Co GmbH, Schmitten

Werkstoffprüfer Fachrichtung Kunststofftechnik

Christian Hartge, DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA, Windach

(Da die Ergebnisse sehr eng beieinander lagen, wurden in diesem Jahr mehrere zweite und dritte Plätze vergeben.)

Die Meldung der Bundesbesten erfolgt in der Regel über die Deutsche Industrie- und Handelskammer, dennoch können sich Unternehmen und Auszubildende gerne direkt an den GKV wenden unter susanne.krueger[at]pro-kunststoff.de.

Weiter zu kai (Kunststoff-Ausbildungs-Initiative)