Bad Homburg/Frankfurt am Main, 14. Februar 2018

GKV-Aschermittwochspressekonferenz 2018

Die Kunststoff verarbeitende Industrie in Deutschland verzeichnet für das Jahr 2017 erneut einen Umsatzrekord. Der Branchenumsatz wuchs im vergangenen Jahr um 4,8 Prozent auf 63,7 Milliarden Euro. Das gab der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) auf seiner Jahrespressekonferenz am Aschermittwoch in Frankfurt am Main bekannt.

Der erfolgreiche Geschäftsverlauf der Kunststoff verarbeitenden Industrie in Deutschland im vergangenen Jahr war getragen von einem soliden Wachstum wichtiger exportstarker Kundenindustrien, u. a. dem Maschinenbau und der Automobilindustrie. Gleichzeitig profitiert die Branche von der guten Inlandsnachfrage und der hohen Konsumneigung der privaten Verbraucherinnen und Verbraucher, so Verbandspräsident Dirk E. O. Westerheide. Die Zahl der in der Kunststoffverarbeitung Beschäftigten nahm nochmals zu und lag zum Jahresende 2017 bei 323.000 und damit um 1,9 Prozent höher als zum Jahresende 2016. Sorgen bereitet den Kunststoff verarbeitenden Unternehmen insbesondere der wachsende Mangel an Nachwuchs-Fachkräften und Auszubildenden.

GKV-Präsident Dirk E. O. Westerheide zog eine positive Bilanz für die Kunststoffverarbeitung in Deutschland

Redetext Dirk E. O. Westerheide

Redetext Dr. Oliver Möllenstädt

GKV Presseinformation

Bild GKV-Präsident: Dirk E. O. Westerheide

Charts Pressemappe 2018

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden Industrie. Als Dachverband bündelt und vertritt er die gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. € und 335.000 Beschäftigten in 2.978 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden zu Verpackungen, Baubedarfsartikeln, technischen Teilen, Halbzeugen, Konsumwaren und vielen anderen Produkten verarbeitet.

Pressekontakt

Ansprechpartnerin:
Christine Fischer
Tel.: +49 (0)6172/926672
Fax: +49 (0)6172/926674
c.fischer@gkv.de