Berlin, 08. Oktober 2020

Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk startet

Heute (08. Oktober 2020) fand das erste Webmeeting des Energieeffizienznetz- und Klimaschutznetzwerks unter dem Dach des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV) statt. Ziel des Netzwerks ist es, in den kommenden drei Jahren den Energieverbrauch in den Betrieben zu senken und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die Netzwerkteilnehmer treffen sich dreimal jährlich und werden im kommenden Jahr ein gemeinsames Einsparziel für die Laufzeit des Netzwerks vereinbaren.Netzwerkträger des neuen Branchennetzwerks ist der Gesamtverband Kunststoff­verarbeitende Industrie e. V. (GKV), Spitzenverband der Kunststoff verarbeitenden Industrie in Deutschland. Der GKV ist Mitunterzeichner der Initiative Energie­effizienz- und Klimaschutznetzwerke der Bundesregierung.

„Mit dem Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk leisten die teilnehmenden Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Vermeidung der Emission klimaschädlicher Treibhausgase. Der regelmäßige Austausch zwischen den Unternehmen im Netzwerk wird dazu beitragen, dass Energieeinsparungen in den Betrieben realisiert und wichtige Beiträge zum Klimaschutz geleistet werden“, so Dr. Oliver Möllenstädt, Hauptgeschäftsführer des GKV.

Folgende Unternehmen sind Teilnehmer des Energieeffizienz- und Klimaschutz­netzwerkes:

Die ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, Berlin begleitet das Netzwerk als energie­­technischer Berater und Moderator.

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden Industrie. Als Dachverband bündelt und vertritt er die gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,1 Mrd. € und 336.000 Beschäftigten in 3.058 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden zu Verpackungen, Baubedarfsartikeln, technischen Teilen, Halbzeugen, Konsumwaren und vielen anderen Produkten verarbeitet.

Pressekontakt

Ansprechpartner:
Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV)
Patricia D’Aquino
Gertraudenstraße 20, 10178 Berlin
Tel. (030) 2061 67 150
E-Mail: p.daquino@gkv.de
www.gkv.de