• Weitgehend Ruhe im Urlaubsmonat
  • Importe bleiben verhalten
  • Benzolabsturz bringt Leben in die Diskussionen

Nachlass-Wünsche schüren Unruhe zum Quartalswechsel

Die Geschichte der technischen Thermoplaste in Europa im August 2015 ist relativ schnell erzählt. Bei den klassischen Qualitäten tat sich in einem beschaulichen Urlaubsmonat nicht viel. ABS dagegen verlor bereits etwas wegen der fallenden Vorproduktpreise, ebenso die PP-Compounds. Einzig beim POM gab es bei den besonders spezifiziert ausgerüsteten Typen nochmals Anhebungen.

Die Abstellung einiger Montagebänder bei den großen Automobilherstellern beruhigte den Abfluss über die gesamte Breite des Marktes hinweg. Insgesamt blieben die Importe sehr verhalten, zum Teil tun Schutzzölle ihren unauffälligen Dienst, zum Teil ist aber der Anreiz für asiatische Lieferanten zurzeit schlicht noch zu gering für umfangreiche Aktivitäten. So hielten die europäischen Anbieter den kontinentalen Laden meist im Griff.

Der September wird aber nun zumindest einige Diskussionen bringen, und sei es auch nur in Vorbereitung des Quartalswechsels. Die Aromatenwelt ist in Bewegung gekommen, Benzol als zentraler Stoff ließ mit -260 EUR/t um ein Drittel erdrutschmäßig nach. Ob die Kostensenkungen aber im September schon breitflächig weitergegeben werden, scheint fraglich. Der ein oder andere individuelle Erfolg jedoch könnte mit fortlaufender Dauer des Monats möglich werden.

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden Industrie. Als Dachverband bündelt und vertritt er die gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit.

Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 56,2 Mrd. € und 299.000 Beschäftigten in 2.825 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland.

Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden zu Verpackungen, Baubedarfsartikeln, technischen Teilen, Halbzeugen, Konsumwaren und vielen anderen Produkten verarbeitet.

Pressekontakt

Ansprechpartnerin:
Christine Fischer
Tel.: +49 (0)6172/926672
Fax: +49 (0)6172/926674
c.fischer@gkv.de

Technische Thermoplaste September 2015

Weiterlesen

Technische Thermoplaste Oktober 2015

Weiterlesen

Technische Thermoplaste November 2015

Weiterlesen