Berlin, 27. Juni 2019

Parlamentarischer Abend des GKV in Berlin

Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) hatte am Mittwoch, 26. Juni 2019, zu seinem jährlichen Parlamentarischen Abend nach Berlin geladen. In diesem Jahr war das nachhaltige Wirtschaften mit Kunststoffen Thema der Veranstaltung.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Ausbau der Kreislaufwirtschaft und die Stärkung des werkstofflichen Recyclings von Kunststoffen. Im Rahmen des Parlamentarischen Abends wurde auch die freiwillige Selbstverpflichtung Erntekunststoffe Recycling Deutschland (ERDE) an das Bundesumweltministerium offiziell übergeben, mit der die Kreislaufwirtschaft mit Kunststoffen in der Landwirtschaft weiter vorangetrieben wird.

Der Einladung des GKV in das Gebäude der DZ Bank am Pariser Platz in Berlin-Mitte waren auch in diesem Jahr mehr als 100 Gäste aus dem Deutschen Bundestag, Bundesministerien, Industrie und Verbänden gefolgt, die den Abend zum Networking und Austausch nutzen.

Bild 1: Roland Straßburger, Vizepräsident des GKV begrüßte die Gäste im Gebäude der DZ Bank

Bild 2: Übergabe der freiwilligen Selbstverpflichtung der Erntekunststoffe Recycling Deutschland (ERDE), v.l.n.r.: Dr. Jürgen Bruder, Hauptgeschäftsführer IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen und Geschäftsführer ERDE,
Dr. Regina Dube, Abteilungsleiterin im Bundesumweltministerium und Roland Straßburger, Vizepräsident GKV und Präsident IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen.

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden Industrie. Als Dachverband bündelt und vertritt er die gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. € und 335.000 Beschäftigten in 2.978 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden zu Verpackungen, Baubedarfsartikeln, technischen Teilen, Halbzeugen, Konsumwaren und vielen anderen Produkten verarbeitet.

Pressekontakt

Ansprechpartner:
Patricia D’Aquino
Tel. +49 (0) 30 2061 67 150
Fax +49 (0) 30 3971 22 30
E-Mail: p.daquino@gkv.de